Mandated Lead Arranger – Definition, Sole, Joint

Mandated Lead Arranger ist ein weiterer Begriff, der Ihnen im Zusammenhang mit syndizierten Krediten (also insbesondere Konsortialkredit, Club Deal und Schuldscheindarlehen) sicherlich schon begegnet ist oder noch begegnen wird. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die Definition und deutsche Übersetzung des Begriffs sowie die unterschiedlichen Ausprägungen dieser Rolle.

Definition

Mandated Lead Arranger ist der Konsortialführer eines Bankenkonsortiums, das sich zum Zwecke der gemeinsamen Kreditgewährung an einen Kreditnehmer zusammenschließt. Er übernimmt die Koordination zwischen dem Konsortium und dem Kreditnehmer sowohl während des Zustandekommens als auch während der Abwicklung des syndizierten Kredits.

Deutsche Übersetzung

Um eine saubere deutsche Übersetzung für den Begriff Mandated Lead Arranger zu entwickeln, sollte dieser vorab in seine Einzelworte zerlegt werden.

Das englische Wort „arranger“ lässt sich ohne große Umschweife mit Arrangeur übersetzen. Das heißt mit diesem Wort wäre nach deutschem Verständnis eigentlich schon eine akkurate Übersetzung für die Rolle des Arrangeurs und Konsortialführers gefunden und alles gesagt.

Dennoch sich wird bei national wie international tätigen Banken in der Regel auf den Begriff des Mandated Lead Arranger abgestellt. Dabei bedeutet dieses Wortkonstrukt bei genauer Übersetzung nicht mehr als „mandatierter Arrangeur und Konsortialführer“.

Wenn Sie jetzt bedenken, dass der Arrangeur einer Finanzierung regelmäßig auch der Führer des Konsortiums ist und uns noch kein Fall zu Ohren gekommen ist, in dem ein Arrangeur und Konsortialführer ohne Mandat zu dieser Rolle gekommen ist, wird Ihnen die offensichtliche Redundanz der Erweiterungen des Arranger wahrscheinlich schnell bewusst.

Es ist also vollkommen ausreichend, Mandated Lead Arranger mit Arrangeur und / oder wahlweise Konsortialführer zu übersetzen.

Joint oder Sole Mandated Lead Arranger

In den Fällen, in denen nicht eine Bank allein sondern zwei oder mehr Banken Arrangierung und Führung eines Bankenkonsortialkredits übernehmen, spricht man von den Joint Mandated Lead Arrangers. Also von den gemeinsamen Arrangeuren und Konsortialführern.

Wenn ein einzelner alleiniger Konsortialführer seine alleinige Stellung hervorheben will, bezeichnet er sich in Abgrenzung von der o.g. Bezeichnung auch als Sole Mandated Lead Arranger.

Weitere Beteiligte

Weitere Beteiligte an einem syndizierten Kredit werden je nach Rolle und Beteiligungsquote als Lead Arrangers, Arrangers, Managers, Co-Lead Managers oder Participants bezeichnet.

Die Bezeichnungen sind keineswegs normiert, sondern ihre Vergabe hängt vom jeweiligen Einzelfall und den Verhandlungen zwischen den Beteiligten ab.

Stattdessen lässt sich oft feststellen, dass besonders heftige Verhandlungen zwischen den Banken um den Lead in der Arrangierung bei einem einzelnen Kunden oftmals in das Ergebnis eines Co-Leads münden.

Die Titelinflation und die unmittelbar damit verbundene Kreativität in der Titelbezeichnung könnte somit zumindest eine Folge des Verdrängungswettbewerbs am Kreditnehmer sein.

(Visited 29 times, 1 visits today)

Das könnte Sie auch interessieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.