Beamtendarlehen, Beamtenkredit – Erfahrung, 2 Anbieter und Rechner

Ein Beamtendarlehen ist eine besondere Form eines Darlehens, welche für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst gedacht ist. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Zinsen sind niedrig und es gibt keine Bearbeitungsgebühren. In diesem Blog-Artikel zeigen wir Ihnen, was Sie beim Thema Beamtendarlehen beachten sollten und vergleichen die Anbieter miteinander.

Anzeige
smava logo png

Auswahl
günstige Kredite von über 20 Banken

kostenlos
100% kostenloser Kreditvergleich

Garantie
günstiger oder Geld zurück


Inhaltsverzeichnis

Definition – Was ist ein Beamtendarlehen?

Ein Beamtendarlehen ist ein Darlehen, das an Angestellte oder Beamte des öffentlichen Dienstes vergeben wird. Die Konditionen für Zinsen und Raten sind bei dieser Kreditform sind in der Regel besonders günstig , da die Bonität der Kreditnehmer hoch ist. Auch außergewöhnliche Laufzeiten sind bei Beamtendarlehen häufig anzutreffen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Beamtendarlehen und einem Beamtenkredit?

Der Begriff Beamtendarlehen wird oft auch als Synonym für den sogenannten Beamtenkredit verwendet. Somit verhält es sich ähnlich wie mit “Kredit” und “Darlehen” – beide Begriffe bezeichnen im Grunde dasselbe.

Dennoch wird der Begriff “Beamtenkredit” eher für kurzlaufende Privatkredit bis 6 Jahre Laufzeit verwendet.

“Beamtendarlehen” bezeichnet demgegenüber größere und länger laufende Kredite wie beispielsweise Wohnungsbaudarlehen o.Ä.


Was sind die Vorteile eines Beamtendarlehens?

Die Vorteile von Beamtendarlehen liegen auf der Hand

Die Zinsen sind niedrig

Zinsen
Zinsen

Beamte sind per Gesetz in einem unkündbaren Arbeitsverhältnis. Das gibt einen hohen Sicherheitsfaktor in der Lebensplanung und gleichzeitig einen sehr guten Schufa Score der Kunden. Zusätzlich können längere Laufzeiten risikoarm vergeben werden. All das zusammen ermöglicht den Banken eine sehr günstige Kreditvergabe an Beamten. Ergo: Die Zinssätze sind im Vergleich zu anderen Krediten am Markt sehr günstig.

Wie niedrig sind die Zinssätze bei Beamtendarlehen im Vergleich zu regulären Krediten?

Die Zinsen für Beamtendarlehen sind durchschnittlich um 0,5-1% niedriger als bei vergleichbaren Krediten am Markt. Allerdings kommt es hier auch immer stark auf den individuellen Fall an, insbesondere auf die Laufzeit und die Höhe des Beamtenkredits.

Keine Bearbeitungsgebühren

Viele Anbieter von Beamtendarlehen verzichten vollkommen auf die Bearbeitungsgebühren von Krediten – anderen Anbieter reduzieren ihre Bearbeitungsgebühren von Beamtendarlehen zumindest deutlich.

Lange Laufzeiten

Beamtendarlehen haben häufig sehr langfristige Laufzeiten von bis zu 40 Jahren. Diese können individuell angepasst werden und sorgen dafür, dass die monatlichen Raten besonders niedrig ausfallen

Rückzahlung ist flexibel

In vielen Fällen können Sie die Rückzahlung Ihres Beamtendarlehens jederzeit vorzeitig kostenlos vornehmen. Auch Sondertilgungen sind meist kein Problem. Diese Flexibilität kann sich vor allem dann auszahlen, wenn Sie unerwartet Geld erhalten (z.B. durch eine Erbschaft).


Was sind die Nachteile des Beamtenkredits?

Auch Beamtenkredite haben natürlich ihre Nachteile, auch wenn diese geringer sind als bei anderen Kreditarten:

Zinssatz ist nicht für alle Beamte gleich

Obwohl die Zinsen generell günstig sind, gibt es doch Unterschiede zwischen den verschiedenen Banken und Kreditinstituten. Daher sollten Sie unbedingt einen Vergleich durchführen, um die für Sie besten Angebote herauszufiltern

Höhere Kreditsummen sind schwieriger zu bekommen

Während Beamte mit kleineren Kreditbeträgen in der Regel kein Problem haben, Beamtendarlehen zu erhalten, gestaltet es sich bei höheren Kreditsummen schwieriger. In diesem Fall muss eine Sicherheit in Form von Eigentum (z.B. einer Wohnung) hinterlegt werden.

Warum erhalten Beamte so günstige Kredite?

Die Kredite für Beamte sind so günstig, weil die Bonität der Kreditnehmer in der Regel sehr hoch ist. Beamte haben ein unkündbares Arbeitsverhältnis und entsprechend stabilen Einkommen. Außerdem ist die Kündigungsfrist bei Beamten in der Regel sehr hoch, was den Banken ein hohes Maß an Sicherheit bietet

Allerdings muss man auch sagen, dass es immer mehr Kreditgeber gibt, die auch Privatpersonen günstige Kredite anbieten. Die Zinsen für Privatkredite sind in den letzten Jahren deutlich gesunken und die Konditionen haben sich verbessert. Daher lohnt es sich in jedem Fall, die verschiedenen Angebote zu vergleichen, bevor man sich für einen Anbieter entscheidet.

Höchstsumme: Wieviel Kredit kann ich mit einem Beamtendarlehen bekommen?

Die Höhe des Beamtendarlehens ist von mehreren Faktoren abhängig:

Ihr Einkommen

Der wichtigste Faktor zur Ermittlung Ihres maximalem Kredits, ist Ihr monatliches bzw. jährliches Einkommen. Je höher Ihr Einkommen, desto höher kann auch Ihr Kreditbetrag ausfallen

SCHUFA Score
SCHUFA Score

Ihr Schufa-Score

Die Schufa ist eine Auskunftei, die sich mit der Kreditwürdigkeit von Personen beschäftigt. Je höher Ihr Schufa-Score, desto besser sind Ihre Kredit-Chancen – und desto höher kann auch der Kreditbetrag sein.

Die Laufzeit des Beamtendarlehens

Grundsätzlich gilt: Je länger die Laufzeit, desto höher kann der Kreditbetrag sein. Allerdings bedeutet eine lange Laufzeit auch, dass Sie insgesamt mehr Zinsen zahlen.

Die Bank, bei der Sie den Beamtenkredit aufnehmen

Die Kreditbedingungen der einzelnen Banken können sich stark unterscheiden. Informieren Sie sich daher vorab genau über die Konditionen Ihrer Wunschbank und vergleichen Sie diese mit den Angeboten anderer Banken.

Regelhöhe

In der Regel liegt die maximale Kreditsumme bei Beamtendarlehen zwischen dem 20 und 25-fachen des Nettoeinkommens.


Voraussetzungen: Wer erhält den Beamtenkredit?

Personenkreis

Beamtendarlehen werden in der Regel an Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst vergeben. Allerdings gibt es auch Angebote für den Personenkreis der Arbeitnehmer in der privaten Wirtschaft, so genanntes Angestelltendarlehen.

Beamte auf Lebenszeit, Richter, Staatsanwälte und Soldaten

Als Beamter auf Lebenszeit oder als Bundesbeamter können Sie in der Regel problemlos ein Beamtendarlehen beantragen. Das Gleiche gilt für Richter, Staatsanwälte und Soldaten.

Beamte auf Probe, Referendare und Polizeianwärter

Auch wenn Sie Anwärter auf Verbeamtung sind (z.B. Polizeianwärter), können Sie bei einzelnen Anbietern ein Beamtendarlehen beantragen. Allerdings können die Bedingungen von dem Standard-Beamtendarlehen abweichen. Außerdem ist der Prüfungsaufwand in der Regel umfassender.

Angestellter im öffentlichen Dienst

Auch als Angestellter im öffentlichen Dienst erhalten Sie immer wieder Angebote zum Abschluss besonders günstiger Darlehen und Kredite. Die Bedingungen können allerdings vom klassischen Beamtenkredit abweichen.

Einkommensgrenze: Gibt es eine Einkommensgrenze für Beamtendarlehen?

Die Einkommensgrenze für Beamtendarlehen liegt in der Regel bei etwa 1.500 Euro netto im Monat. Es können auch Kredite an Personen mit einem geringeren Einkommen vergeben werden, allerdings ist hier die Bonität des Kunden entscheidend.


Sonstige Voraussetzungen:

Keine Gehaltsabtretungen oder Pfändungen

Eine Pfändung oder Gehaltsabtretung ist ein Ausschlusskriterium für die Kreditvergabe.

Keine Disziplinarverfahren

Auch ein laufendes Disziplinarverfahren kann zur Ablehnung eines Beamtendarlehens führen.

Gesundheitsprüfung

Die Gesundheitsprüfung ist in der Regel keine Pflicht, kann aber je nach Bank zur Kreditvergabe hinzugezogen werden.

SCHUFA Prüfung

Die Schufa-Auskunft ist eine wichtige Grundlage für die Kreditentscheidung. Personen mit einer schlechten Schufa haben es in der Regel schwer, ein Beamtendarlehen zu erhalten.

Beamtenkredit ohne SCHUFA: Geht das?

In der Regel erfolgt die Püfung der SCHUFA Akte und ein Eintrag des Kredites.

Allerdings gibt es auch einige Anbieter, die Beamtenkredite ohne SCHUFA vergeben.

Maxda Logo PNG

ohne SCHUFA
Ratenkredite ohne SCHUFA möglich

schnelle Beantragung
einfache und schnelle Beantragung

faire Konditionen
jederzeitige Sondertilungen

Unterlagen: Was wird für die Beantragung des Beamtenkredits benötigt?

Folgende Unterlagen sind für die Beantragung eines Beamtendarlehens erforderlich:

Einkommensnachweise

Für die Prüfung Ihrer Kreditwürdigkeit ist es wichtig, dass Sie Einkommensnachweise vorlegen können. In der Regel reicht hier ein aktueller Lohnzettel oder Gehaltsabrechnung.

Nachweis Beamtenstatus

Sicherheiten
Sicherheiten

Der Nachweis über Ihren Beamtenstatus ist ebenfalls erforderlich; zum Beispiel die Ernennungsurkunde.

Sicherheiten: Was ist nötig, was ist möglich?

Ob Sicherheiten verlangt werden, hängt auch beim Beamtenkredit zuvorderst von der Kreitart ab. Bei einem klassischen Privatkredit, werden sicherlich keine Sicherheiten verlangt werden. Wenn es um eine Immobilienfinanzierung für Beamte geht, wird natürlich auch eine Grundschuld zur Besicherung verlangt werden.


Verwendungszweck: wofür kann der Beamtenkredit genutzt werden?

Autokredit
Autokredit

Der Verwendungszweck des Beamtenkredits ist relativ frei. Die Banken geben hier in der Regel keine vorgeschriebene Verwendung vor, allerdings können Sie den Kredit nicht für verbotene Zwecke wie zum Beispiel für Waffenkäufe oder andere kriminelle Aktivitäten verwenden.

Der Verwendungszweck kann natürlich durch die jeweilige Kreditart begrenzt sein. Eine Immobilienfinanzierung für Beamte kann eben nur zur Finanzierung von Wohnraum genutzt werden.


Autokredit Beamte

Der Autokredit wird, wie der Name schon sagt, für die Finanzierung eines Neu- oder Gebrauchtwagens genutzt. Die Kreditlaufzeit ist in der Regel kürzer als bei anderen Kreditarten und die Kreditsumme entspricht in der Regel dem Kaufpreis des Wagens.


Urlaubskredit Beamte

Auch die Finanzierung eines Traumurlaubs ist mit einem Beamtenkredit problemlos möglich.

Umschuldung

Die Umschuldung ist eine besonders häufige Anwendungsform des Beamtenkredits. Durch die günstigen Konditionen können Sie oftmals bares Geld sparen. Denn auf dem Girokonto fallen hohe Zinsen für den Dispositionskredit an.

Ablauf: Wie funktioniert der Beamtenkredit?

Der Ablauf eines Beamtendarlehens ist denkbar einfach. Zunächst müssen Sie sich bei der Bank Ihrer Wahl um ein Darlehen bewerben. Dies kann in der Regel online oder per Post erfolgen. Die Bank prüft Ihre Unterlagen und entscheidet, ob Sie den Kredit erhalten oder nicht. In der Regel erhalten Sie innerhalb weniger Tage eine Rückmeldung.

Nachdem Sie den Beamtenkredit beantragt haben, wird das Geld auf Ihr Konto überwiesen. Die Rückzahlung erfolgt in monatlichen Raten. Die Höhe der Rate ist abhängig von der Laufzeit und dem Kreditbetrag.

Anbieter: Woher bekomme ich einen Beamtenkredit?

smava logo png

Auswahl
günstige Kredite von über 20 Banken

kostenlos
100% kostenloser Kreditvergleich

Garantie
günstiger oder Geld zurück

Auxmoney Logo PNG

kostenlos und unverbindlich
kostenlose und unverbindliche Kreditanfrage

schnelle Entscheidung
Kreditentscheidung nach wenigen Sekunden

schnelle Auszahlung
innerhalb von 24 Stunden

Anzeige

Beamtendarlehen Rechner: Wieviel monatliche Rate kostet mich mein Kredit?

Beamtendarlehen Rechner

Bitte gib eine Zahl von 0,00 bis 20,00 ein.
Bitte gib eine Zahl von 1 bis 1200 ein.
Hidden
Hidden
Einwilligung(erforderlich)