Bitcoin Mining – lohnt es sich in 2022 noch?

Bitcoin-Mining ist der Prozess, durch den neue Bitcoin geschaffen werden. Miner werden mit Bitcoin für die Verifizierung und Übertragung von Transaktionen in die Blockchain belohnt. Das Mining ist für Bitcoin unerlässlich, da es für Fairness sorgt und das Netzwerk sicher hält. Es ist aber auch eine unternehmerische Investitionsmöglichkeit mit Chancen und Risiken. In diesem Artikel werden wir das Bitcoin-Mining untersuchen – seine Geschichte, Funktionsweise, Rentabilität und Zukunftsaussichten. Wir werden auch einige der häufigsten Fragen beantworten, die potenzielle Miner zu diesem Prozess haben. Ist Bitcoin-Mining im Jahr 2017 noch rentabel? Wie viel können Sie verdienen? Welche Hardware und Software brauchen Sie? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden!

Testsieger Bitcoin

Logo Kryptobörse Binance Shiba Inu Coin kaufen

Sicherheit
größte und bekannteste Kryptobörse

Angebot
mehr als 120 verschiedene Kryptowährungen

niedrige Gebühren
nur 0,1% Transaktionsgebühren

Was ist Bitcoin Mining?

Bitcoin-Mining ist der Prozess der Verifizierung und Übertragung von Transaktionen in die Bitcoin-Blockchain. Da Bitcoin dezentral ist und damit keiner zentralen Gewalt unterworfen ist, ist das Bitcoin Mining Netzwerk eine Art dezentrales Rechenzentrum, in welchem die Transaktionen getätigt und verifiziert werden.

Die Verifizierung von Transaktionen erfolgt nach dem sogenannten „Proof-of-Work-Verfahren“. Das Proof of Work Verfahren ist eine Form des kryptogaphischen Null-Wissens-Beweises („Zero Knowedge Proof“). Das bedeutet, dass der Node keinerlei zusätzlichen Informationen benötigt, um zu verifizieren, dass die Transaktion richtig ist. Um einen Block abschließen und die darin enthaltenen Transaktionen verifizieren zu können, muss der Node ein kryptographisches Rätsel lösen. Ein numerisches Rätsel, zu welchem es nur eine eindeutige Antwort gibt.

Dieser Prozess wird auch als „Schürfen“ bezeichnet. Die Miner stehen dabei in einem Konkurrenzverhältnis zueinander. Der schnellste Miner, welcher die Lösung des kryptographischen Rätsels zuerst gefunden hat, wird mit Bitcoin für die Verifizierung und Übertragung von Transaktionen belohnt. Das Mining ist für Bitcoin unerlässlich, da es für Fairness sorgt und das Netzwerk sicher hält.

Hier klicken und noch heute mit Bitcoin starten.

Wie funktioniert Bitcoin-Mining?

Bitcoin
Bitcoin

Das Bitcoin Netzwerk wickelt Transaktionen folgendermaßen ab: Beim Mining werden alle aktuellen Bitcoin-Transaktionen zu einem Block zusammengefasst, der dann gesendet an das Bitcoin-Netzwerk zur Verifizierung gesendet wird. Es ist die Aufgabe des Miners bzw. Schürfers, die Transaktionen zu bestätigen und in das Kontenbuch (Ledger) einzutragen. Miner konkurrieren um die Verifizierung von Blöcken, indem sie um die Wette ein komplexes mathematisches Problem lösen. Der erste Miner, der das Problem löst, wird mit neuen Bitcoin belohnt, was einen Anreiz für die Miner darstellt, weiter zu schürfen.

Lohnt sich Bitcoin-Mining 2022 noch?

Das hängt von einer Reihe von Faktoren ab, darunter die Kosten für Bitcoin, die Hash-Rate Ihrer Hardware und die Stromkosten in Ihrer Region. Generell gilt: Wenn die Bitcoin-Preise hoch und die Hash-Rate niedrig ist, ist das Mining möglicherweise nicht rentabel. Wenn die Bitcoin-Preise jedoch niedrig sind und die Hash-Rate hoch ist, kann das Mining sehr profitabel sein.

Es lässt sich definitiv sagen, dass das Bitcoin Mining in den letzten Jahren weniger profitabel und die Konkurrenz besser geworden ist. Der Markt hat sich eben professionalisiert.

Heute müssen Sie bessere Hardware mitbringen, mehr Stom aufwenden und werden am Ende weniger Block Rewards als früher bekommen. Dennoch ist der Preis für Bitcoin kontinuierlich gestiegen und seine deflationäre Konstruktion dürfte den Bitcoin Kurs auch in Zukunft weiter steigen lassen.

Auch würde das Bitcoin Netzwerk selbst seine Existenz riskieren, würde es das Mining für die Bitcoin Miner nicht weiter attraktiv halten.

Aufgrund der degressiven Geldmengenausweitung von Bitcoin, die noch dazu im Jahre 2140 ihren Höhepunkt erreicht haben wird, verschiebt sich die Aktivität des Bitcoin Mining vom Schürfen neuer BTC mehr zum Verifizieren der Transaktionen.

Bitcoin Hash Rate
Bitcoin Hash Rate

Welche Hardware und Software benötige ich?

Tatsächlich haben Soft- und Hardware eine kleine eigene Evolution mitgemacht in den vergangenen mehr als 10 Jahren.

In 2009 war das Bitcoin Mining noch ein Hintergrundprozess auf den Rechnern einiger weniger Kryptographie-Fans.

Mit zunehmender Adoption von Bitcoin entstand ein früher Wettbewerb zwischen Nodes, der zu mehr Rechenleistung im Netzwerk, höherer Hash Rate und schwierigeren Rechenaufgaben führte. Das Bitcoin Mining wanderte mehr und mehr zu leistungsstarken Computern mit starken Grafikkarten.

Da der Wettbewerb auch auf der Kostenseite intensiver wurde, wird das Bitcoin Mining mittlerweile von Single Purpose Hardware (ASICs) dominiert.

Was benötige ich, wenn ich Bitcoin Mining betreiben möchte?

Um Bitcoin zu schürfen, benötigen Sie eine Bitcoin-Brieftasche, Schürfsoftware und einen Mining-Pool. Eine Bitcoin-Brieftasche ist ein digitaler Speicherplatz für Ihre Bitcoins. Sie können Ihre Bitcoin-Wallet verwenden, um Bitcoin zu speichern, zu senden und zu empfangen. Die beliebtestebitcoin-Wallets sind Bitcoin Core und Electrum.

Mining-Software hilft Ihrer Hardware, Bitcoin zu schürfen. Die beliebtesten Mining-Programme sind CGminer und BFGminer. Diese Programme verbinden sich mit Ihrer Bitcoin-Brieftasche und nutzen die Rechenleistung Ihres Computers, um Bitcoin-Transaktionen zu lösen.

Um einem Mining-Pool beizutreten, müssen Sie sich bei einem Mining-Pool-Anbieter registrieren.

Minergate Logo

Sicherheit
ältester und bekanntester Mining Pool

Angebot
mehr als 10 Kryptowährungen zum minen

Technik
schnelle Mining Hardware

Was sind ASIC Miner?

ASIC Miner
ASIC Miner

ASIC-Miner sind Bitcoin-Mining-Hardware, die speziell für die Lösung des Bitcoin-Mining-Algorithmus entwickelt wurde. Das heißt ihre Hardware und Konfiguration ist nur auf den einen Zweck des Bitcoin Mining optimiert. ASIC-Miner sind schneller und effizienter als andere Bitcoin-Mining-Hardware.

Sie werden einfach per LAN-Kabel an einen Router angeschlossen. Die Konfiguration erfolgt dann über den Webbrowser.

Wir empfehlen den Amazon ASIC Miner

Was sind Mining Pools?

Da die Schwierigkeit im Bitcoin Netzwerk immer weiter ansteigt, ist es für einzelne Miner immer schwieriger geworden, erfolgreich einen Block zu erstellen.

Daher schließen sich immer mehr Bitcoin Miner in Bitcoin Mining Pools zusammen.

Das ist das wunderbare am Kapitalismus. Wenn es viel Geld zu verdienen gibt, aber ein Einzelner die Risiken nicht stemmen kann, schließt man sich im Kollektiv zusammen. Kein Zwang, keine Nötigung seitens der Politik. Einfach nur der Wunsch nach Verbesserung der eigenen Lebenssituation.

Und somit sind Mining Pools also Kollektive, die die Rechenleistung der einzelnen Teilnehmer bündeln, um somit häufiger bei der Block Reward zum Zuge zu kommen. Die erhaltene Belohnung wird dann anschließend entsprechend der ins Netzwerk eingespeisten Rechenkapazität an die Teilnehmer verteilt.

Minergate Logo

Sicherheit
ältester und bekanntester Mining Pool

Angebot
mehr als 10 Kryptowährungen zum minen

Technik
schnelle Mining Hardware

Was ist Cloud Mining?

Cloud Mining ist eine Alternative zum traditionellen Bitcoin-Mining. Beim Cloud Mining können Sie Rechenleistung von einem Anbieter mieten. Entsprechend der gebuchten Rechenleistung werden täglich Bitcoins oder andere Kryptowährungen in das perönliche Wallet ausgeschüttet.

Außer der Rechenkapazität bekommen Sie vom Anbieter auch gleich die Software dazu. Eine weitere Anschaffung, die also erst einmal nicht getätigt werden muss.

Das Cloud Mining ist also insbesondere für denjenigen interessant, der sich selbst keine Hardware kaufen möchte und Ingangsetzungsinvestitionen scheut.

Sie können auch andere Kryptowährungen wie Ethereum und Litecoin über die Cloud schürfen.

Sind mit dem Bitcoin-Mining irgendwelche Risiken verbunden?

Ja, es gibt einige Risiken beim Bitcoin-Mining. Ein Risiko ist, dass der Bitcoin-Preis fallen könnte und Sie dadurch Geld verlieren würden. Ein weiteres Risiko besteht darin, dass das Bitcoin-Netzwerk überlastet werden kö

nnte, so dass Ihre Mining-Erträge sinken. Und schließlich besteht auch immer das Risiko eines Hardwareausfalls. Diese Risiken können jedoch durch die Nutzung eines seriösen Bitcoin-Mining-Anbieters und die Wahl hochwertiger Hardware gemildert werden.

Wie steht es um Umweltrisiken? Wie nachhaltig ist Bitcoin?

Das Bitcoin-Mining ist keine besonders umweltfreundliche Tätigkeit. Es ist jedoch weit weniger schädlich als das traditionelle Bankgeschäft. Bitcoin-Miner verwenden spezielle Hardware, um Bitcoin-Transaktionen zu lösen. Für den Betrieb dieser Hardware wird viel Strom benötigt.

Einige Leute haben Bedenken wegen der Umweltauswirkungen des Bitcoin-Minings geäußert. So verursacht Bitcoin laut einem Bericht des Digiconomist jährlich mehr als 100 Megatonnen Kohlendioxid, was auf Rechenleistung und Stromverbrauch des Bitcoin Netzwerks zurückzuführen sei.

Diese Bedenken sind jedoch weitgehend übertrieben. Bitcoin ist immer noch einrelativ neue Technologie, die sich rasch weiterentwickelt. Je beliebter Bitcoin wird, desto umweltfreundlicher wird der Bitcoin-Schürfprozess.

Außerdem muss der Aufwand ins Verhältnis gesetzt werden zu dem Aufwand, welchen der klassische Bank- und Finanzsektor verursacht.

Zusätzlich sollte man niemals den Erfindungsgeist des Menschen unterschätzen. Er wird auch diese Herausforderung meistern und so wird durch die Anforderungen von Bitcoin mehr und mehr grüner Strom produziert werden.

Hier klicken und sofort mit Bitcoin von binance starten.

Fazit Bitcoin Mining – lohnt es sich noch 2022?

Ja, Bitcoin-Mining lohnt sich auch im Jahr 2022 noch. Es sind jedoch einige Risiken damit verbunden, die berücksichtigt werden sollten. Diese Risiken können durch die Nutzung eines seriösen Bitcoin-Mining-Anbieters und die Wahl hochwertiger Hardware gemildert werden. Bitcoin-Mining ist zwar nicht besonders umweltfreundlich, aber weit weniger schädlich als herkömmliche Bankgeschäfte. Je mehrje beliebter Bitcoin wird, desto umweltfreundlicher wird der Bitcoin-Mining-Prozess werden. Schließlich ist das Bitcoin-Mining eine großartige Möglichkeit, zusätzliches Einkommen zu erzielen.

Generell gilt: Wenn die Bitcoin-Preise hoch sind und die Hash-Rate niedrig ist, ist das Mining möglicherweise nicht rentabel. Wenn die Bitcoin-Preise jedoch niedrig sind und die Hash-Rate hoch ist, kann das Mining sehr profitabel sein. Also, ja – Bitcoin-Mining lohnt sich auch im Jahr 2022 noch.

Häufig gestellte Fragen (FAQ):

Ist Bitcoin Mining legal?

Ja, Bitcoin-Mining ist in den meisten Ländern legal. Dennoch gibt es einige Länder in denen Bitcoin oder das Bitcoin Mining illegal sind oder vorübergehend illegal waren.

Bitcoin Mining ist u.a. in folgenden Ländern illegal: Ägypten, Algerien, Bangladesh, Bolivien, China, Marokko, Mongolei, Nepal, Pakistan und Venezuela.

Wie hoch ist der weltweite Stromverbrauch durch das Bitcoin Mining?

Laut einer aktuellen Studie verbraucht das Bitcoin-Mining mehr als 24 Terawatt Strom pro Jahr. Das ist mehr als die gesamte Strommenge, die Irland und die meisten afrikanischen Länder verbrauchen.

In welchen Ländern wird das meiste Bitcoin Mining betrieben?

China war – bis zum Verbot – das Land, in dem am meisten Bitcoin geschürft wurde, gefolgt von den Vereinigten Staaten, Russland und Kanada.

Hier klicken und sofort mit Bitcoin von binance starten.

Bitcoin Mining in Island
Bitcoin Mining in Island

Warum ist das Bitcoin Mining in Island immer attraktiver geworden?

Das Bitcoin-Mining wird in Island immer attraktiver, weil der Strom dort billig und vor allem nachhaltig ist. Darüber hinaus herrscht in Island ein kühles Klima, das ideal für Bitcoin-Mining-Hardware ist. Zusätzlich halten sich lokal- und geopolitische Risiken in skandinavischen Ländern traditionell in Grenzen. Auch Schweden ist daher mehr und mehr in den Fokus der Bitcoin Miner geraten.

Was ist die beste Bitcoin-Mining-Software?

Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort, da verschiedene Miner unterschiedliche Bedürfnisse haben. Allerdingseinige beliebte Bitcoin-Mining-Software-Optionen sind cgminer, BFGminer und Bitcoin Core.