Bitcoin Trading – welche App oder Plattform 2022

Bitoin Trading: Als Bitcoin im Jahr 2009 auf den Markt kam, konnte niemand ahnen, welche Auswirkungen es auf unser Leben haben würde. Bitcoin ist eine digitale Währung, die es den Menschen ermöglicht, Geld zu transferieren, ohne dass eine dritte Partei, wie eine Bank, erforderlich ist. Bitcoin Trading ist der Prozess des Kaufs und Verkaufs von Bitcoin an einer Börse. In diesem Blogbeitrag werden wir die Grundlagen des Bitcoin-Handels erörtern und einige häufig gestellte Fragen dazu beantworten.

Testsieger Bitcoin Trading

Logo Kryptobörse Binance Shiba Inu Coin kaufen

Sicherheit
größte und bekannteste Kryptobörse

Angebot
mehr als 120 verschiedene Kryptowährungen

niedrige Gebühren
nur 0,1% Transaktionsgebühren

Was ist der Unterschied zwischen Bitcoin Investment und Bitcoin Trading?

Der Hauptunterschied zwischen einer Bitcoin-Investition und dem Bitcoin-Handel besteht darin, dass Sie bei einer Investition Bitcoin mit der Absicht kaufen, sie über einen langen Zeitraum zu halten, in der Regel Jahre. Beim Handel kauft und verkauft man Bitcoin häufiger an einer Börse und versucht, aus den kurzfristigen Preisschwankungen einen Gewinn zu erzielen. Das Ziel beim Trading ist es also gerade in möglichst kurzer Zeit möglichst hohe Gewinne zu erzielen. Beim sogenannten Daytrading werden dann sogar ausschließlich untertägige Wertschwankungen ausgenutzt. Positionen über Nacht werden also gerade vermieden.

Bitcoin
Bitcoin

Bitcoin Trading immer beliebter

Insgesamt ist festzustellen, dass das Bitcoin Trading immer beliebter geworden ist. Das hängt vor allem damit zusammen, dass die Technik und Angebote im Bitcoin Ökosystem immer besser werden.

Modernste Handelsplattformen wie die Kryptobörse Binance ermöglichen den einfachen Einstieg mit modernsten Handels- und Analysetools.

Dazu ist die Volatilität relativ hoch, sodass in vielen Seitwärtsmärkten dennoch gutes Geld zu verdienen ist.

Zusätzlich gibt es immer mehr Angebote, bei denen Trading mit Hebelwirkung (Leverage) angeboten wird.

Hier klicken und sogleich bei Binance mit dem Trading starten.

Ist es wirklich möglich mit dem Bitcoin-Handel Geld zu verdienen?

Ist es wirklich möglich mit dem Bitcoin Trading Geld zu verdienen?
Ist es wirklich möglich mit dem Bitcoin Trading Geld zu verdienen?

Ja, es ist möglich, mit dem Bitcoin-Handel Geld zu verdienen. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass Bitcoin ein volatiler Vermögenswert ist und sein Preis sehr schnell steigen oder fallen kann. Das bedeutet, dass Sie Geld verlieren können, wenn Sie nicht vorsichtig sind.

Wie viel Geld kann man mit dem Bitcoin-Handel verdienen?

Es gibt keine Grenze, wie viel Geld Sie mit dem Bitcoin-Handel verdienen können. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass die Höhe des Geldes, das Sie verdienen, vom Bitcoin-Kurs und davon abhängt, wie gut Sie handeln.

Welche Faktoren bestimmen den Bitcoin Kurs?

Der Bitcoin-Kurs wird von einer Reihe von Faktoren bestimmt, darunter Angebot und Nachfrage nach Bitcoin, Nachrichten über Bitcoin und die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen. Am wichtigsten ist aber die Adoption Rate von Bitcoin. Das ist die Quote, mit der Bitcoin von den Menschen anerkannt und verwendet wird.

Negative Berichterstattung in den Nachrichten oder allgemein den Medien hat natürlich einen schlechten Einfluss auf den Bitcoin Kurs. Experten Meinungen haben auch immer noch einen großen Einfluss auf den Bitcoin Kurs.

Hier klicken und sogleich bei Binance mit dem Trading starten.

Kann ich beim Bitcoin Trading Geld verlieren?

Ja, Sie können Geld verlieren, wenn Sie nicht vorsichtig sind. Bitcoin ist ein volatiler Vermögenswert und sein Preis kann sehr schnell steigen oder fallen. Das bedeutet, dasssie können Geld verlieren, wenn Sie nicht vorsichtig sind.

Wo kann ich den Bitcoin-Handel lernen? Schritt für Schritt Anleitung)

Es gibt eine Reihe von Online-Ressourcen, die Ihnen helfen können, den Bitcoin-Handel zu erlernen. So können Sie dabei vorgehen.

Schritt 1: einen Anbieter auswählen

Der erste Schritt ist die Wahl einer Bitcoin-Handelsplattform oder eines Brokers. Es gibt viele verschiedene Plattformen und Broker, daher ist es wichtig, dass Sie sich vor der Auswahl einer Plattform oder eines Brokers informieren.

Hier listen wir Ihnen unsere Favoriten auf:

Logo Kryptobörse Binance Shiba Inu Coin kaufen

Sicherheit
größte und bekannteste Kryptobörse

Angebot
mehr als 120 verschiedene Kryptowährungen

niedrige Gebühren
nur 0,1% Transaktionsgebühren

etoro logo Kryptobörse

Zahlungsoptionen
sogar PayPal wird angeboten

Erfahrung
seit 2007 am Markt

Firmensitz
in Deutschland und Zypern

Kraken Logo Kryptobörse

Mindesteinzahlung
nur 1 Euro

Angebot
mehr als 80 verschiedene Kryptowährungen

niedrige Gebühren
nur 0,16% Transaktionsgebühren

Schritt 2: Trading Konto erstellen

Sobald Sie sich für eine Plattform oder einen Broker entschieden haben, müssen Sie ein Handelskonto einrichten. Dies ist in der Regel ein einfacher Vorgang, bei dem Sie einige persönliche Daten angeben und einen Benutzernamen und ein Passwort einrichten müssen. Wenn Sie das Bitcoin Trading Konto mit vollem Funktionsumfang nutzen wollen, müssen Sie sich mit einem Legitimationsdokument und einem Adressnachweis verifizieren.

Hier am Beispiel von Binance:

Binance Registrierung
Hier klicken

Schritt 3: Bitcoin Trading mit kleinen Beträgen beginnen

Sobald Sie Ihr Konto eingerichtet haben, können Sie den Bitcoin-Handel mit kleinen Beträgen beginnen. Es ist wichtig zu bedenken, dass Bitcoin ein volatiler Vermögenswert ist und sein Preis sehr schnell steigen oder fallen kann. Das bedeutet, dass Sie Geld verlieren können, wenn Sie nicht vorsichtig sind.

Welche Anbieter bieten Bitcoin-Handel an?

Bitcoin-Börsen sind der beliebteste Weg, um mit Bitcoin zu handeln. Einige beliebte Bitcoin-Börsen sind Binance, eToro und Kraken.

Wie hoch sind die Gebühren für den Bitcoin-Handel?

Die Gebühren für den Bitcoin-Handel variieren je nach Börse, die Sie nutzen. Einige Börsenerheben eine Pauschalgebühr, während andere einen Prozentsatz des Gesamtumsatzes berechnen.

Hier klicken und sogleich bei Binance mit dem Trading starten.

Welche Strategien für das Bitcoin Trading gibt es?

Bitcoin-Handelsstrategien variieren je nach Marktbedingungen und der Art des Händlers, der Sie sind. Einige gängige Bitcoin-Handelsstrategien sind Day-Trading, Swing-Trading und Scalping.

Day-Trading

Daytrading
Daytrading

Day-Trading ist eine Strategie, bei der Sie Bitcoin innerhalb desselben Tages kaufen und verkaufen. Das bedeutet, dass Sie die Preisschwankungen, die im Laufe des Tages auftreten, ausnutzen. Daytrader sehen nur im Daytrading das wahre Trading. Alle Positionen werden am Tagesende geschlossen. Dadurch besteht kein Übernachtrisiko und es entstehen keine Übernachtfinanzierungskosten.

Swing-Trading

Swing-Trading ist eine Strategie, bei der Sie Bitcoin über einen längeren Zeitraum, in der Regel Tage oder Wochen, halten und die Preisschwankungen ausnutzen.

Scalping

Scalping ist eine Strategie, bei der Sie die kleinen Kursschwankungen, die alle paar Minuten auftreten, ausnutzen. Sie eröffnen und schließen mehrere Trades im Laufe des Tages und versuchen, mit jedem Trade einen kleinen Gewinn zu erzielen.

Trend Trading

Beim Trend Trading setzen Sie ganz stumpf auf den jeweiligen, aktuell am Markt vorherrschenden Trend. Wenn der Markt also einen positiven Trend hat, eröffnen Sie eine Long Position. Und wenn der Markt bearish ist, eben eine Short-Position. Bei dieser Strategie ist es wichtig, Trendwenden rechtzeitig mitzubekommen und entsprechend zu traden.

Für welche Strategie des Bitcoin Trading Sie sich letztlich entscheiden, ist eine Geschmacksfrage. Testen sie unterschiedliche Strategien und schauen Sie, welche Gewinne Sie erzielen.

Hier klicken und sogleich bei Binance mit dem Trading starten.

Wenn der Bitcoin Kurs steigt
Wenn der Bitcoin Kurs steigt

Welche Bitcoin Trading Tipps sollten beherzigt werden?

Der Handel mit Bitcoin kann sehr profitabel sein, ist aber auch sehr riskant. Hier sind einige Tipps, wie Sie sicher mit Bitcoin handeln können:

  • Stellen Sie Nachforschungen an: Vergewissern Sie sich, dass Sie die mit dem Bitcoin-Handel verbundenen Risiken verstehen, bevor Sie beginnen.
  • Verwenden Sie eine vertrauenswürdige Plattform oder einen Broker: Wählen Sie eine Plattform oder einen Broker, der seriös ist und schon eine Weile existiert.Beginnen Sie mit kleinen Beträgen: Der Bitcoin-Handel ist ein volatiler Markt, daher ist es wichtig, mit kleinen Beträgen zu beginnen.
  • Seien Sie vorsichtig: Der Bitcoin-Handel kann sehr profitabel sein, aber er ist auch sehr riskant. Seien Sie vorsichtig und investieren Sie nicht mehr, als Sie sich leisten können, zu verlieren.
  • Haben Sie einen Plan: Kennen Sie Ihre Ziele und haben Sie einen Plan für wie man sie erreicht.
  • Folgen Sie dem Trend: Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein eingeschlagener Trend fortsetzt, ist immer größer als die Wahrscheinlichkeit, dass der gleiche Trend gebrochen wird. Es lohnt sich daher statistisch auf den Trend zu setzen.
  • Machen Sie sich mit der Technischen Analyse vertraut: Die technische Analyse ist die Untersuchung vergangener Kursbewegungen, um zukünftige Kursbewegungen vorherzusagen. Sie bedient sich Chartlinien und anderer Muster, um Muster aus der Vergangenheit zu verwenden und zukündtige Entwicklungen damit ableiten zu können.

Hier klicken und sogleich bei Binance mit dem Trading starten.

Bitcoin Trading – Stops und Limits

Wenn Sie Bitcoin handeln, sollten Sie immer Stopps und Limits verwenden, um Ihre Verluste zu minimieren.

Stop Loss

Ein Stop-Loss ist ein Auftrag, den Sie einem Broker erteilen, um Bitcoin zu kaufen oder zu verkaufen, wenn er einen bestimmten Preis erreicht. Dies geschieht, um Ihre Verluste zu begrenzen, falls der Markt gegen Sie läuft.

Stop Loss

Limit-Auftrag

Eine Limit-Order ist ein Auftrag, den Sie einem Broker erteilen, um Bitcoin zu kaufen oder zu verkaufen, wenn der Kurs einen bestimmten Wert erreicht hat. Dies ist wichtig, um von einer günstigen Kursentwicklung zu profitieren und einfach nicht zuviel zu bezahlen.

Trailing Stop

Ein Trailing-Stop ist eine Art von Stop-Loss-Order, die sich automatisch an den aktuellen Marktpreis anpasst. Dies ist wichtig, um Ihre Gewinne zu schützen, wenn sich der Markt zu Ihren Gunsten bewegt.

Wie funktioniert Bitcoin Trading mit Hebel (Leverage)?

Bitcoin-Handel mit Leverage bedeutet, dass Sie Bitcoin mit einem kleinen Geldbetrag handeln und trotzdem einen Gewinn erzielen können. Leverage wird in der Regel von Bitcoin-Börsen angeboten und ermöglicht es Ihnen, Bitcoin mit bis zu 100x Leverage zu handeln.

Bitcoin Trading mit Hebel
Bitcoin Trading mit Hebel

Das bedeutet, wenn der Bitcoin-Kurs um 100 Euro steigt, erhöht sich Ihre Investition um 10.000 Euro. Es ist jedoch wichtig zu verinnerlichen, dass die Hebelwirkung auch Ihre Verluste vergrößert. Das heißt, wenn der Bitcoin-Kurs um 100 Euro fällt, wird Ihre Investition um 10.000 Euro sinken.

Der Hebel ist ein Instrument, mit dem man Gewinne erzielen kann, aber er sollte mit Vorsicht eingesetzt werden.

Ist Bitcoin Trading riskant?

Hohe Volatilität

Der Bitcoin-Handel ist riskant, weil der Markt volatil ist unddie Preise können sehr schnell steigen und fallen. Das bedeutet, dass Sie Geld verlieren können, wenn Sie nicht vorsichtig sind. Tägliche Kursschwankungen in Bitcoin können schon einmal bis zu 10% betragen.Es ist wichtig, daran zu denken, dass Bitcoin ein volatiler Vermögenswert ist und sein Preis sehr schnell steigen oder fallen kann. Das bedeutet, dass Sie Geld verlieren können, wenn Sie nicht vorsichtig sind.

Hier finden Sie unseren Blog Beitrag zur Volatilität.

Kaum fundamentale Daten

Bei Unternehmen bieten uns die Geschäftsberichte und Management-Ausblicke zumindest eine grobe Idee davon, wie das Unternehmen dasteht und wo die Reise hingeht (Wirecard ist kein gutes Beispiel!). Staatshaushalte und Leistungsbilanzen geben uns einen Einblick in die Chancen für die jeweilige Staatswährung im Vergleich de Devisenmärkte. Bei Bitcoin fehlt so etwas gänzlich. Fundamentale Daten sucht der Anleger vergebens. Bitcoin lebt von der Adoption Rate.

Hier klicken und sogleich bei Binance mit dem Trading starten.

Hebel Leverage mit hohen Risiken

Falls Sie sich für Bitcoin Trading mit Hebe (Leverage) entscheiden, erhöhen Sie Ihr Risiko noch einmal merklich. Denn letztlich ist Leverage Trading auch immer ein Kauf, der zum Teil auf Kredit basiert. Kredit ist aber niemals mein Geld. Daher muss ich es verzinsen und sogar zurückzahlen, wenn es gerade schlecht läuft.

Cyberangriffe / Hacking

Hacking ist in der Bitcoin Welt ein wesentlich größeres Problem als in der alten Finanzwelt. Denn dort konnte der zentrale Intermediär (Bank / Versicherung) eine Absicherung der Kundenkonten gegen solche Angriffe vornehmen. Der Endkunde war weitestgehend geschützt. Wenn Sie hingegen Ihre Bitcoin im eigenen Wallet verwahren, müssen Sie sich angemessen vor Hacks schützen. Sonst ist Ihr Geld in Gefahr.

Rechtliche Risiken / Bitcoin Verbote

Die rechtlichen Risiken von Bitcoin unterscheiden sich eigentlich nicht so sehr von denen anderer Investitionen. Es ist wichtig zu wissen, dass Bitcoin noch ein sehr junger Markt ist und in vielen Ländern noch nicht reguliert wurde. Das kann sich schnell ändern und dann kann es passieren, dass Bitcoin plötzlich in einem Land verboten oder höher besteuert wird.

Fazit Risiken Bitcoin Trading

Der Handel mit Bitcoin ist mit hohen Risiken verbunden. Dazu gehören zum Beispiel die Preisvolatilität von Bitcoin, das Fehlen von Fundamentaldaten und das mögliche Hacken von Bitcoin-Wallets. Wenn Sie mit Bitcoin handeln wollen, sollten Sie sich dieser Risiken bewusst sein.

Der Bitcoin-Handel ist ein risikoreiches Geschäft, kann aber profitabel sein, wenn Sie vorsichtig sind und Sicherheitsmaßnahmen (2-Faktor-Authentifizierung, Stop-Loss-Orders) verwenden, um Ihre Verluste zu begrenzen.

Hier klicken und sogleich bei Binance mit dem Trading starten.

Autotrading – automatisierter Bitcoin Handel

Bitcoin Autotrading ist automatisiertes Bitcoin Trading. Mit Autotrading kann eine passive Rendite erzielt werden.

Autotrading kann entweder mit Bots oder mit Social Trading / Copytrading erfolgen.

mit Bots

Bitcoin-Handelsbots sind Softwareprogramme, die automatisch Bitcoin an Börsen kaufen und verkaufen. Bitcoin-Bots können rund um die Uhr für Sie handeln, sogar wenn Sie schlafen.

Bitcoin-Bots verwenden eine Vielzahl von Indikatoren, um Marktbedingungen zu erkennen und Entscheidungen über den Kauf und Verkauf zu treffen. Ihre Funktionsweise basiert dabei auf modernen Algorithmen. Anleger brauchen dementsprechend weniger Wissen zum Trading mitzubringen. Sie eignen sich grundsätzlich für Anfänger und für Profis.

Einige beliebte Bitcoin-Handelsroboter sind Gekko, Haasbot und Cryptotrader.

Bitcoin-Bots sind eine großartige Möglichkeit, Ihren Handel zu automatisieren, aber sie sind nicht risikofrei. Bots können Fehler machen und Geld verlieren.

per Social Trading / Copytrading

Eine andere Möglichkeit des Bitcoin Autotrading ist das Social Trading bzw. Copy Trading.Beim Social Trading können Anleger die Transaktionen anderer Bitcoin-Händler kopieren.

Beim Copy-Trading hingegen kopieren Bitcoin-Händler automatisch die Transaktionen von erfolgreichen Bitcoin-Händlern.

Die bekanntesten Plattformen für Social und Copy Trading sind eToro, Tradeo und ZuluTrade.

Bitcoin Trading mit CFD

Sie können Bitcoin auch mit CFDs handeln. Bitcoin CFDs sind Verträge zwischen Ihnen und dem Broker. Sie kaufen keine Bitcoin, sondern spekulieren auf die Kursentwicklung von Bitcoin.

Bitcoin-CFDs haben den Vorteil, dass Sie sowohl short als auch long gehen können. Das bedeutet, dass Sie auch Geld verdienen können, wenn der Bitcoin-Kurs fällt.

Allerdings ist der Hebel immer mitden Makler. Das bedeutet, dass Ihre Verluste auch höher sein können als Ihre Investition.

Unser Favorit für den CFD Handel mit Bitcoin.

etoro logo Kryptobörse

Zahlungsoptionen
sogar PayPal wird angeboten

Erfahrung
seit 2007 am Markt

Firmensitz
in Deutschland und Zypern

Bitcoin-CFDs werden u. a. von Plus500, eToro und AvaTrade angeboten.

Bicoin Trading Plattform. Darauf sollten Sie achten:

  • Bitcoin-Handelsplattformen sind Websites, auf denen Sie Bitcoins kaufen, verkaufen oder gegen andere digitale Währungen oder traditionelle Währungen tauschen können.
  • Bitcoin-Handelsplattformen berechnen in der Regel einen Prozentsatz des Gesamtwerts des Handels.
  • Die beliebteste Bitcoin-Handelsplattform der Welt ist Coinbase. Andere beliebte Plattformen sind Kraken, Bitstamp und Poloniex.
  • Bitcoin-Handelsplattformen haben in der Regel eine sehr benutzerfreundliche Oberfläche. Sie sind oft auch als mobile Apps verfügbar.
  • Bei der Auswahl einer Bitcoin-Handelsplattform sollten Sie auf die folgenden Punkte achten:
  • Gebühren: Die Gebühren, die von der Plattform für den Handel erhoben werden, können sehr unterschiedlich sein. Vergleichen Sie unbedingt die Gebühren verschiedener Plattformen, bevor Sie sich für eine entscheiden.
  • Ordertypen: Die von der Plattform angebotenen Auftragsarten können sehr unterschiedlich sein. Einige Plattformen bieten nur einfache Kauf-/Verkaufsaufträge, während andere fortgeschrittenere Funktionen wie Stop-Loss-Aufträge und Margin-Handel anbieten.
  • Zahlungsmöglichkeiten: Die von der Plattform akzeptierten Zahlungsarten können sehr unterschiedlich sein. Einige Plattformen akzeptieren nur Banküberweisungen, während andere auch Kreditkarten und PayPal akzeptieren.
  • Standort: Einige Plattformen sind nur in bestimmten Ländern verfügbar. Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen gewählte Plattform in Ihrem Land verfügbar ist.

Bitcoin Trading Software

Bitcoin Trading Software ist eine Möglichkeit für Sie, mit der Sie den Gesamtmarkt und einzelne Charts analysieren und Trendsignale frühzeitig erkennen und auswerten können.

Es gibt unterschiedliche Angebote von Bitcoin Trading Software.

Bitcoin Trading und Steuern

Bitcoin Trading mit echten Bitcoin gilt in Deutschland als Privates Veräußerungsgeschäft. Wenn Sie die Freigrenze von 600 Euro pro Jahr überschreiten, unterliegen die Gewinne der Abgeltungssteuer bzw. Ihrem individuellen Einkommenssteuersatz.