Was ist die Hash Rate? Zukunft des Bitcoin Mining 2022

Bitcoin ist eine digitale Währung, die sich auf Kryptographie stützt, um ihre Transaktionen zu sichern und die Schaffung neuer Einheiten zu kontrollieren. Die Miner sind für die Überprüfung und Aufzeichnung aller Bitcoin-Transaktionen in einem öffentlichen Hauptbuch, auch Blockchain genannt, verantwortlich. Zu diesem Zweck müssen die Miner komplexe mathematische Probleme lösen. Der Prozess des Lösens dieser Probleme wird Bitcoin-Mining genannt. Im Zusammenhang mit dem Komplex Bitcoin Mining, kommt dann auch öfter die Frage nach der sogenannten „Hash Rate“ auf. Dieser Artike dreht sich um die Fragen danach, was die Hash Rate ist, welche Bedeutung sie für das Bitcoin Netzwerk und das Mining neuer Bitcoin hat.

Testsieger Mining Pool

Minergate Logo

Sicherheit
ältester und bekanntester Mining Pool

Angebot
mehr als 10 Kryptowährungen zum minen

Technik
schnelle Mining Hardware

Was ist die Hash Rate?

Die Hash-Rate ist die Geschwindigkeit, mit der ein Computer eine ganz bestimmte Rechen-Operation („Hash Funktion“) abschließen kann. Vorrangig geht es bei der Hash Funktion um die automatische Unterteilung von einer großen Menge an Informationen in kleinere Elemente. Es findet also eine Sortierung statt.

Die Hash Rate wird in Hashes pro Sekunde gemessen.

Die Einheiten der Hash Rate

1.000 Hashes pro Sekunde entsprechen 1 Kilo-Hash pro Sekunde (KH/s).

1.000.000 Hashes pro Sekunde entsprechen 1 Mega-Hash pro Sekunde (MH/s).

1.000.000.000 H pro Sekunde entsprechen 1 Giga-Hash pro Sekunde (GH/s).

Hash Rate bei Bitcoin

Im Falle von Bitcoin misst die Hash Rate die Häufigkeit, wie oft ein Miner einen Versuch unternehmen kann, um einen Block von Transaktionen zu finden. Je höher die Hash Rate, desto mehr Versuche kann der Miner unternehmen, um einen Block von Transaktionen abzuschließen. Die Wahrscheinlichkeit, einen Block zu finden, steigt mit der Anzahl der Versuche. Allerdings wird es auch schwieriger um einen Block zu finden, wenn die Anzahl der Versuche steigt.

Das liegt daran, dass das Bitcoin-Netzwerk die Schwierigkeit der mathematischen Probleme daran anpasst, wie schnell Blöcke gefunden werden. Wenn viele Miner versuchen, einen Block zu finden, wird es schwieriger.

Bitcoin
Bitcoin

Infolgedessen dauert es für jeden Miner länger, einen Block zu finden. Die Hash-Rate ist wichtig, weil sie bestimmt, wie schnell ein Miner einen Block finden kann. Je höher die Hash-Rate, desto schneller kann ein Schürfer einen Block finden. Dies ist wichtig, weil Miner für das Finden von Blöcken belohnt werden. Je schneller ein Schürfer einen Block finden kann, desto mehr Belohnungen kann er verdienen.

Einfach ausgedrückt: Je mehr Rechnungen ein Computer oder eine Grafikkarte in einem bestimmten Zeitraum lösen kann, desto höher ist die Hahs Rate.

Sie möchten mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen starten? Dann registrieren Sie sich hier bei unserem Premium-Partner Binance.

Hash Rate und Mining Pools

Um die Hash Rate und damit auch den möglichen Verdienst zu erhöhen, schließen Miner sich zu sogenannten „Mining Pools“ zusammen.

Mining Pools sind Gruppen von Minern, die zusammenarbeiten, um Blöcke zu finden. Wenn ein Block gefunden wird, wird die Belohnung unter allen Minern im Pool aufgeteilt.

Die Wahrscheinlichkeit für einen Miner, den nächsten Block in Bitcoin zu finden, lässt sich einfach per Formel errechnen:

Hash Rate des Miners / gesamte Hash Rate des Netzwerks = Wahrscheinlichkeit, den nächsten Block zu finden.

Mining Pool
Mining Pool

Kann ich in einen Mining Pool investieren, ohne Hardware zu haben?

Ja, es gibt Unternehmen, die Cloud-basierte Mining-Dienste anbieten. Diese Unternehmen stellen die notwendige Hardware und Software für das Mining zur Verfügung. Sie verlangen auch eine Gebühr für ihre Dienste.

Cloud-basiertes Mining ist eine gute Option für Leute, die Mining ausprobieren, aber nicht in teure Hardware investieren wollen. Es ist auch eine gute Option für Menschen, dieschürfen, ohne ihre eigene Hardware einrichten und verwalten zu müssen.

Allerdings birgt das Cloud-basierte Mining auch einige Risiken. Das größte Risiko besteht darin, dass das Unternehmen, das Sie nutzen, möglicherweise nicht ehrlich oder transparent in Bezug auf seine Geschäftspraktiken ist. Es ist wichtig, dass Sie sich informieren, bevor Sie sich für einen Cloud-basierten Mining-Dienst entscheiden.

Welche Cloud Mining Anbieter sind zu empfehlen?

Es gibt einen Cloud-Mining-Anbieter, den wir empfehlen:

Minergate Logo

Sicherheit
ältester und bekanntester Mining Pool

Angebot
mehr als 10 Kryptowährungen zum minen

Technik
schnelle Mining Hardware

Zusammenhang zwischen Hash Rate und Schwierigkeit des Minings

Die Mining-Schwierigkeit ist ein Wert, der angibt, wie schwierig es ist, einen Block zu finden. Die Mining-Schwierigkeit wird alle 2016 Blöcke angepasst, also etwa alle zwei Wochen. Der Zweck der Mining-Schwierigkeit ist es, sicherzustellen, dass etwa alle zehn Minuten Blöcke gefunden werden.

Wenn die Hash-Rate des Netzwerks steigt, erhöht sich auch die Mining-Schwierigkeit. Dies liegt daran, dass mehr Schürferversuchen, Blöcke zu finden. Wenn mehr Schürfer versuchen, Blöcke zu finden, wird es schwieriger.

Dieser Mechanismus ist sehr wichtig für das stark deflationäre Design des Bitcoin. Denn durch diesen Mechanismus sichergestellt, dass nicht durch plötzlichen Anstieg der Rechenleistung im Netzwerk auf einmal alle Bitcoin geminet werden. Stattdessen wird das Schürfen neuer Bitcoin durch diesen Mechanismus zeitlich herausgezögert. Dadurch kann schon heute relativ zuverlässig gesagt werden, dass der letzte Bitcoin erst im Jahre 2140 geschürft sein wird.

Welche Grafikkarten haben eine hohe Hash Rate?

Es gibt zwei Haupttypen von Grafikkarten: AMD und NVIDIA.

Beide Unternehmen bieten eine Vielzahl verschiedener Modelle an, die von Low-End bis High-End reichen.

Die Hash-Rate wird hauptsächlich durch die Anzahl der Kerne und die Taktrate der Karte bestimmt.

Je höher die Anzahl der Kerne und je höher die Taktrate, desto höher diehash-Rate.

Einige Karten sind speziell für das Mining konzipiert, andere nicht.

Karten, die nicht für das Mining konzipiert sind, haben oft eine niedrigere Hash-Rate.

Das liegt daran, dass sie nicht für die speziellen Bedürfnisse von Minern optimiert sind.

Insbesondere beliebt bei Minern ist die Grafikkarte AMD Radeon RX 580.

AMD Radeon RX 580 Mining Karte

AMD Radeon RX580
AMD Radeon RX580

Optimiert
für Mining optimiert

hohe Taktrate
1,4 GHz

RAM
8GB

Sie möchten mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen starten? Dann registrieren Sie sich hier bei unserem Premium-Partner Binance.

Was ist ein ASIC?

Ein ASIC ist ein anwendungsspezifischer integrierter Schaltkreis. ASICs sind darauf ausgelegt, eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen und nichts anderes. Es gibt zum Beispiel ASICs, die für das Mining von Bitcoin konzipiert sind.

ASICs sind beim Mining von Bitcoin viel effizienter als Allzweckcomputer. Das liegt daran, dass sie speziell für die Aufgabe des Bitcoin-Minings entwickelt wurden.

ASIC Miner
ASIC Miner

ASICs sind sehr teuer. Das liegt daran, dass sie nur in kleinen Mengen hergestellt werden.

Hie finden Sie eine Übersicht über alle ASIC Miner bei amazon.

ASICs und die Hash Rate

ASICs haben einen großen Einfluss auf die Hash-Rate. Das liegt daran, dass sie beim Mining viel effizienter sind als Allzweckcomputer. Wenn ASICs auf den Markt kommen, steigt die Hash-Rate daher in der Regel deutlich an.

Welche ASIC Modelle sind für das Mining von Bitcoin besonders gut geeignet?

Die bekanntesten ASIC-Modelle für das Mining von Bitcoin sind der Antminer S17 und der Antminer S19.

Die Hash Rate des Bitcoin Netzwerks

Die Hash Rate des gesamten Bitcoin Netzwerks beträgt derzeit etwa 130 Exahashes pro Sekunde. Das bedeutet, dass das Bitcoin-Netzwerk etwa 130.000.000.000.000.000 Hashes pro Sekunde durchführen kann.

Was ist eine Lite Hash Rate GPU?

Lite Hash Rate GPU sind solche Grafikprozessoren, deren Hash Rate gezielt gedrosselt wurde.

Hintergrund ist, dass immer mehr Menschen Grafikkarten gekauft haben, um mit diesen Bitcoin zu minen.

Das hat sich schlecht auf die andere Zielgruppe von Nvidia und AMD ausgewirkt: die Gamer. Für Gamer ist es immer schwieriger geworden, an gute Grafikkarten zu erschwinglichen Preisen zu kommen, da der Markt von Bitcoin Minern leer gekauft wird.

Um dem entgegen zu wirken, hat Nvidia die Lite Hash Rate GPU eingeführt: Bei gleicher Leistungsaufnahme können diese nur noch eine halb so hohe Hash Rate bieten. Damit sind sie für Bitcoin Schürfer uninteressant.

Und jede Grafikkarte, die nicht von einem Miner gekauft wird, wird von einem Gamer gekauft werden.

Auf die Gaming Leistung hat die LHR – nach jetzigem Stand – keinen negativen Einfluss.