1 Jahr Negativzinsen des EURIBOR

 

Die fortwährende Suche der EZB nach Mitteln gegen die anhaltend niedrige Inflation und die Gefahren der Deflation hat am 16. April 2015 zum ersten Mal zu Negativzinsen des EURIBOR (3M) geführt.

Da seit diesem Datum mittlerweile mehr als ein Jahr vergangen ist, gehe ich in diesem Artikel noch einmal kurz auf den Hintergrund und die Umsetzung der Negativzinsen des EURIBOR ein und zeige anschließend die Auswirkungen und Probleme für Einleger und Darlehensnehmer auf. (more…)

Facebook

0 Comments

Dispozinsen 0 Prozent? Nicht unbedingt!

Wie die FAZ berichtet, hat mit der GLS-Bank in Bochum nun die erste Bank ihre Dispozinsen auf Null Prozent gesenkt.

Wenn wir uns die aktuelle Liquiditätsschwemme als Folge des Niedrigzinsniveaus anschauen und auch als Anlagenotstand der Banken verstehen, wundert uns diese Entwicklung doch eigentlich nicht mehr, oder? Im Grunde könnte man die Nullverzinsung von geliehenem Geld doch auch als die Krönung der bereits seit Jahren bekannten Lockangebote der Banken verstehen.

Aber ein kostenloser Kredit von einer Bank – stimmt das wirklich? (more…)

Facebook

0 Comments

4 wirre Thesen zur Geldpolitik der EZB

Oh, wie ich das Halbwissen liebe, mit dem immer um sich geworfen wird, wenn es um das „Geldpolitik der EZB“ geht.

So kommt man, wenn man sich die gängigsten Darstellungen der öffentlichen Meinung anschaut, immer wieder zu einer scheinkausalen Verkettung der folgenden Argumente und Thesen: (more…)

Facebook

0 Comments

Negativzinsen, oder: Der Untergang des Abendlandes

Was vor einigen Jahren noch undenkbar war, ist heute bittere Realität: Der Negativzins greift in Deutschland um sich und betrifft zunehmend mehr Menschen. Bisher blieben Privatkunden noch – bis auf wenige Ausnahmen (siehe hier und hier ) weitestgehend von ihm verschont. Unternehmer hingegen sind bereits heute mehr und mehr davon betroffen (hier und hier ). Und so möchte ich heute einen kurzen Abriss über Ursachen und Umsetzung des Negativzinses geben und anschließend ein bisschen etwas zu den Stimmungen schreiben, die ich in diesem Zusammenhang aufgenommen habe.
Abschließen möchte ich eine Einschätzung dazu abgeben, wie man in Zukunft mit der neuen Situation umgehen könnte. (more…)

Facebook

1 Comment

Wie Sie sich die niedrigen Zinsen zunutze machen können

Lars Hattwig hat in seinem Blog “Finanziell umdenken!” mit dem Artikel “Aktien-Investments als passives Einkommen” mal wieder einen eindrucksvollen Beitrag zum Thema substanzstarke Aktienanlage geschrieben, den man durchaus als nachdrückliches Plädoyer pro Aktienanlage per se werten kann.

Ich möchte daher in meinem heutigen Beitrag gar nicht mehr darauf eingehen, warum es sich – im Vergleich zu quasi renditelosen (Tagesgelder, Festgelder) bzw. nicht risikoadäquat verzinsten Zinsanlagen (Unternehmensanleihen und insbesondere Mittelstandsanleihen – Vorsicht!) – lohnt, in substanzstarke Aktien zu investieren. Denn ich denke, dieser Umstand ist hinreichend bekannt. (more…)

Facebook

1 Comment