Konsortialkredit, syndizierter Kredit–Definition, Syndizierung

Bis vor wenigen Jahren kannte der Markt für Konsortialkredite in Deutschland nur eine Entwicklungsrichtung: Jahr für Jahr stieg das insgesamt ausgereichte Volumen. Durch alternative Finanzierungsmöglichkeiten wie Schuldscheindarlehen und die (mittlerweile in Verruf geratene) Mittelstandsanleihe wurde dieser Trend vorübergehend zumindest gebremst. Dennoch gibt es nach wie vor einige Argumente, die für den Konsortialkredit als Finanzierungsinstrument sprechen und es lohnt sich daher, diesen etwas genauer anzuschauen. (more…)

Facebook

0 Comments

Schuldscheindarlehen – Definition, Merkmale, Ablauf

Ein Schuldscheindarlehen („SSD“) ist ein (anleiheähnlicher) Kredit, über welchen ein Schuldschein als Beweismittel ausgestellt wird. Es ist ein Finanzierungsinstrument, das der mittel- bis langfristigen Finanzierung des Kreditnehmers dient und durch Arrangierung von Kapitalsammelstellen begeben wird.

Solche Kapitalsammelstellen (Finanzintermediäre) können neben Banken auch Versicherungen oder Bausparkassen sein.

Sie machen für den Kreditnehmer eine Emission über den Kapitalmarkt und die damit verbundenen Veröffentlichungs- und Dokumentationskosten sowie ein externes Rating entbehrlich. (more…)

Facebook

4 Comments

Arrangierungsprovision

Im Zusammenhang mit Konsortialkrediten wird Ihnen vielleicht schon der Begriff der Arrangierungsprovision begegnet sein.

Da dieser Begriff nicht selbsterklärend ist, gebe ich Ihnen in diesem Artikel einen kurzen Überblick über die Definition, die Abgrenzung und die regelmäßige Höhe der Arrangierungsprovision. (more…)

Facebook

0 Comments