Businessplan – Finanzplan

Der Finanzplan ist der zentrale Abschnitt, quasi das „Herzstück“ des Businessplans und der eigentliche Zahlenteil. Da er die Prosa des sonstigen Businessplanes in Zahlen transformiert, ist der Finanzplan nicht nur in Gesprächen mit Banken ein absolutes Muss. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie der Finanzplan aufgebaut ist und wie sie diesen Schritt für Schritt erstellen. (more…)

Facebook

1 Comment

Sensitivierung

In meinem letzten Artikel habe ich Ihnen ja schon gezeigt habe, welchen Einfluss ein Prämissenset auf die Qualität Ihrer Unternehmensplanung und den konstruktiven Austausch mit Banken und anderen potenziellen Geldgebern haben kann. Um mein Versprechen aus Teil 4 meiner Artikelserie „Kredit beantragen für Firmenkunden und Geschäftskunden“ vollends einzulösen, möchte ich Ihnen heute noch zeigen, wie Sie mit einer Sensitivierung Ihrer Unternehmensplanung Ihrem Banker wahre Freudentränen ins Gesicht steigen lassen können. 🙂 (more…)

Facebook

0 Comments

Prämissenset

In Teil 4 („Financials“) meiner Artikelserie „Kredit beantragen für Firmenkunden und Geschäftskunden“ habe ich ja schon angedeutet, dass Sie die Qualität Ihrer Unternehmensplanung durch die Darstellung eines Prämissensets deutlich erhöhen können. Gerade wenn es um Sprunginvestitionen oder den Kontakt zu Private Equity-Investoren geht, kann man mit einer so ausgefeilten Unternehmensplanung glänzen. (more…)

Facebook

0 Comments

Teil 4 – Financials

m letzten Artikel habe ich Ihnen ja bereits gezeigt, wie die kreditausreichende Bank Ihr Geschäftsmodell, Ihren relevanten Markt und Ihre Wettbewerber im Rahmen der Beantragung und Entscheidung eines von Ihnen gewünschten Kredites analysiert.

Heute möchte ich mich mit Ihnen gemeinsam dem nächsten Schritt widmen und schauen, wie die Bank Ihre eingereichten Zahlen und Kennzahlen analysiert und würdigt. (more…)

Facebook

6 Comments

Das kaufmännische Vorsichtsprinzip und die Unternehmensplanung

Einer neuen Studie von EY zufolge, haben 13 der 30 DAX-Unternehmen im ersten Halbjahr 2016 ihre Gewinn- und Umsatzprognosen korrigieren müssen. Eine beachtliche Zahl! Immerhin sprechen wir hier von fast 50% der enthaltenen und berichtenden Unternehmen. Aber bei genauerem Hinsehen sagt diese und die dahinter stehenden Zahlen noch deutlich mehr aus.

(more…)

Facebook

0 Comments