Welche Software für Kleinunternehmer ist die beste 2022?

Software für Kleinunternehmer: Als Inhaber eines kleinen Unternehmens haben Sie eine Menge Verantwortung. Sie müssen dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter produktiv sind, Ihre Kunden zufrieden sind und Ihre Rechnungen pünktlich bezahlt werden. Um sich die Arbeit ein wenig zu erleichtern, ist es wichtig, in die richtige Software zu investieren. Software kann Ihnen dabei helfen, den Überblick über Ihre Finanzen zu behalten, die Zeitpläne Ihrer Mitarbeiter zu verwalten und mit Ihren Kunden zu kommunizieren. Welche Software ist also die beste für Kleinunternehmer?

Unser Favorit:

SevDesk Logo

Funktionen
Angebote, Rechnungen, Lieferscheine und Mahnungen

Schnittstellen
zum Steuerberater und zum Online Banking

niedrige Gebühren
schon ab 5 Euro monatlich

Was ist ein Kleinunternehmer?

Ein Inhaber eines Kleinunternehmens ist jemand, der ein kleines Unternehmen besitzt und betreibt. Um die sog. Kleinunternehmerregelung (§ 19 UStG) in Anspruch nehmen zu dürfen, dürfen Sie im vergangen Kalenderjahr nicht mehr als 22.000 Euro eingenomen haben. Im laufenden Kalenderjahr darf Ihr Umsatz die 50.000 Euro Schwelle nicht überschritten haben. Nur wenn diese beiden Bedingungen vorliegen, darf die Kleinunternehmerregelung in Anspruch genommen werden.

In Österreich liegt die Grenze bei 30.000 Euro (§6 UStG),

in der Schweiz bei 100.000 CHF.

Welche Software brauche ich als Inhaber eines Kleinunternehmens?

Es gibt ein paar Softwareprogramme, die jeder Kleinunternehmer haben sollte. Dazu gehören Rechnungsprogramm bzw. EÜR- Software, CRM-Software (Customer Relationship Management) und Projektmanagement-Software.

Rechnungsprogramm

Das Rechnungsprogramm ist die mit Abstand wichtigste Software für Kleinunternehmer. Gerade wenn Sie noch Einsteiger sind oder gerade erst Ihre Gründung planen.

Software kleinunternehmer Rechnungsprogramm EÜR
Software kleinunternehmer Rechnungsprogramm EÜR

Rechnungsprogramme bzw. Einnahmen-Überschuss-Rechnungs-Programme sind kostengünstig und bieten Basisifunktionen aus den Bereichen Buchhaltung, Finanzen und Steuern. Dadurch erhalten Sie einen ersten Überblick und können von dort aus überlegen, welche Funktionen Sie zusätzlich benötigen.

Das Rechnungsprogramm erleichtert somit auch das Erlernen des Umgangs mit Belegen. Da die meisten EÜR-Programme Teil einer umfangreicheren Software für Buchhaltung, können Sie somit nicht nur die Bedeutung von und den Umgang mit Belegn erlernen. Stattdessen können die einmal im System eingepflegten Belege in guter Software auch für die Folgetätigkeiten verwendet werden.

Businessplan Software

Eine Businessplan-Software kann sehr hilfreich sein, vor allem in der Anfangsphase der Gründung Ihres eigenen kleinen Unternehmens. Insbesondere wenn Sie Business Angels, Förderer und Banken von Ihrem Konzept überzeugen wollen.

Die Software bietet Vorlagen und Werkzeuge, die Sie bei den wichtigsten Aufgaben bei der Erstellung eines Geschäftsplans unterstützen. Dazu gehören die Marktanalyse, die Finanzplanung und die Entwicklung von Marketingstrategien.

Mit Hilfe einer Businessplan-Software können Sie Ihre Ideen entwickeln, Schritt für Schritt erstellen und professionell präsentieren.

Die Software eignet sich auch für die Erstellung von Geschäftsplänen für bestimmte Ziele, wie z. B. die Beschaffung von Finanzmitteln bei Banken oder Investoren.

Businessplan-Software gibt es in kostenfreien Varianten und auch als kostenpflichtige Angebote.

Projektverwaltungssoftware

Wie der Name schon sagt, hilft Ihnen eine Projektmanagement-Software bei der Planung, Organisation und Verwaltung von Projekten. Die Software wird verwendet, um Projektpläne zu erstellen, den Mitarbeitern Aufgaben zuzuweisen, dieden Projektfortschritt und die Kommunikation mit den Projektteilnehmern.

Projektmanagement-Software ist besonders nützlich für große Projekte, an denen mehrere Mitarbeiter und Aufgaben beteiligt sind. Die Software hilft Ihnen dabei, den Überblick zu behalten, wer was tut und wann die Aufgabe abgeschlossen sein wird.

Software zur Lagerverwaltung

Lagerverwaltungssoftware wird für die Verwaltung von Lagerbeständen eingesetzt. Die Software hilft Ihnen dabei, den Überblick darüber zu behalten, welche Produkte auf Lager sind, wo sie sich befinden und wann sie wieder aufgefüllt werden müssen.

Die Software kann auch zur Erstellung von Berichten über Lagerbestände und Trends verwendet werden.Diese Informationen können zur Optimierung der Lagerbestände und zur Senkung der Lagerkosten verwendet werden.

Die Software ist auch für die Verwaltung von Aufträgen und die Verfolgung von Sendungen nützlich.

Was sind die Vorteile einer Software für Kleinunternehmer?

Die Vorteile von Software für kleine Unternehmen hängen von der Software ab, die Sie auswählen. Im Allgemeinen kann Software Ihnen jedoch helfen, Zeit und Geld zu sparen, da Sie Ihre Rechnungen viel schneller erstellen und die Zahlungen monitoren können. Auch die Kommunikation und der Austausch mit dem Steuerberater sollte wesentlich leichter, einfacher und schneller funktionieren.

Im Ergebnis sollten Sie selbst Kosten sparen und Ihre Kunden am Ende des Tages auch zufriedener sein.

Was sind die Kosten für eine Software für Kleinunternehmer?

Die Kosten für Software für kleine Unternehmen variieren je nach der von Ihnen gewählten Software.

Es gibt kostenlose Software, Software auf Abonnementbasis und einmalig zu erwerbende Software. Während kostenlose Software und Software mit einem Einmalpreis den Vorteil niedrigerer Kosten haben, gibt es auch Nachteile. Programme auf Abonnementbasis werden vom Anbieter regelmäßig auf Neuerungen geprüft und entsprechend aktualisiert. Da es für die Buchführung auch immer wieder gesetzliche Änderungen gibt, die eingearbeitet werden müssen, lohnt es sich in diesen Fällen, auf Software für Kleinunternehmer mit einer Abonnementgebühr zu setzen.

Der beste Weg, um herauszufinden, wie viel Sie ausgeben müssen, ist, herauszufinden, welche Funktionen Sie benötigen, und dann die Preise zu vergleichen.

Welche Kriterien für die beste Software für Kleinunternehmer?

Die beste Software für Kleinunternehmer ist die Software, die ihren speziellen Anforderungen entspricht. Jedes Unternehmen ist anders, daher gibt es keine Einheitslösungen. Bei der Auswahl von Software für Ihr Unternehmen müssen Sie die Nutzerfrundlichkeit für sie als Anwender, Ihr Budget, die benötigten Funktionen, Schnittstellen und die Kompatibilität der Software mit Ihren bestehenden Systemen sowie den Kundensupport berücksichtigen.

Mit oder ohne Steuerberater?

Eine wichtige Frage sollten Sie gleich vorab klären: Wollen Sie mit oder ohne Steuerberater Ihre EÜR erledigen? Denn wenn Sie wenig Kunden haben, Ihre Software die Belege schnell scannt und verarbeitet, dann gibt es wenig Gründe, warum Sie es nicht erst einmal ohne Steuerberater versuchen sollten.

Lediglich für den Businessplan benötigen Sie dann ggf. einen Steuerberater.

Hier finden Sie unsere Übersicht zum Businessplan.

Falls Sie sich später dann doch entscheiden, mit einem Steuerberater zusammen zu arbeiten – zum Beispiel, weil Ihr Geschäftsumfang gewachsen ist -, sollte die Software dennoch die Möglichkeit der Schnittstelle zum Steuerberater bieten.

Software für Kleinunternehmer Schnittstelle Steuerberater

Soll das Buchhaltungsprogramm den Steuerberater ersetzen?

  • Wenn Sie eine Buchhaltungssoftware verwenden, die diese Belege schnell und zuverlässig digitalisiert, dann gibt es keinen Grund, warum Sie das nicht tun sollten.
  • Ist die Anzahl Ihrer Belege pro Monat oder pro Jahr gering, schaffen Sie dies ohne großen Zeitaufwand.
  • Wenn Sie außerdem noch die einfache Buchführung anwenden, dann können Sie sogar auf die Leistung einer Steuerkanzlei ganz verzichten.

Nutzerfreundlichkeit

ist wichtig, denn Sie möchten, dass Sie und später vielleicht Ihre Mitarbeiter die Software mit wenig oder gar keiner Schulung nutzen können.

Die Software sollte daher leicht und schnell zu starten sein und einen schnellen Überblick ermöglichen.

Außerdem sollte der Umgang mit den Belegen einfach, schnell und unkompliziert erfolgen.

Wichtige Fragen:

  • Kann die Software für Kleinunternehmer Belege digitalisieren und speichern?
  • Werden Belege automatisch gelesen und verbucht?
  • Können Datensätze von Banken importiert und automatisch verarbeitet werden?

Budget

Wenn es um Software geht, bekommen Sie das, wofür Sie bezahlen. Wenn Sie ein knappes Budget haben, gibt es einige kostenlose oder kostengünstige Optionen. Diese Softwareprogramme haben jedoch in der Regel nur begrenzte Funktionen und sind möglicherweise nicht mit Ihren vorhandenen Systemen kompatibel.

Funktionen

Bevor Sie sich für eine Software für Ihr Unternehmen entscheiden, sollten Sie eine Liste mit den Funktionen erstellen, die Sie benötigen. Brauchen Sie eine Software, mit der Sie Ihre Finanzen überwachen können? Benötigen Sie eine Software, mit der Sie die Zeitpläne Ihrer Mitarbeiter verwalten können? Sobald Sie wissen, welche Funktionen Sie benötigen, können Sie Ihre Auswahl eingrenzen.

Wichtig sind vor allem Funktionen wie Schnittstellen; zum Beispiel zum Steuerberater. Gute Software für Kleinunternehmer ermöglicht es, dass Sie dem Steuerberater die Unterlagen aufbereiten und übersenden. Oder dass der Steuerberater direkten Zugriff auf die Unterlagen in der Software bekommt.

Einige Software für Kleinunternehmer bietet schon fast ein kleines CRM mit dem Sie Kunden anlegen und verwalten können.

Wichtige Fragen:

  • Kann die Software für Kleinunternehmer Ihre Einnahmen-Überschuss-Rechnung automatisch erstellen?
  • Ist der Wechsel in Jahresabschluss und Bilanz problemlos möglich?
  • Kann das Wirtschaftsjahr abweichend individuell festgelegt werden?

Schnittstellen

Die Software sollte sich mit anderen Programmen und Systemen verbinden lassen.

Am wichtigsten ist hierbei die Anbindung der Steuerkanzlei. Wenn der Steuerberater direkten Zugang zur EÜR Software bekommt, spart das Zeit und Geld.

Auch die Schnittstelle zu ELSTER ist wichtig, damit Steuererklärungen und die regelmäßige Umsatzststeuermeldung (wenn es später einmal soweit ist) leicht abgegeben werden können.

Zuätzliche Schnittstellen sollten die zu DATEV und zum Online Banking sein. Einige Software für Kleinunternehmer bietet sogar die Möglichkeit, Kreditkarten einzubinden.

Zum Beispiel für die Meilensammler bei American Express. 🙂

Kompatibilität

Kundensupport
Kundensupport

Es ist wichtig, dass Sie eine Software wählen, die mit Ihren bestehenden Systemen kompatibel ist. Andernfalls müssen Sie Zeit und Geld für Schulungen ihrer Mitarbeiter für die Nutzung der neuen Software aufwenden.

Kundensupport

Wenn Sie sich für eine Software für Ihr Unternehmen entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass das Unternehmen Kundensupport anbietet. Sie wollen nicht im Dunkeln tappen, wenn etwas schief geht.

Wichtige Fragen:

  • Gibt es einen telefonischen Support in deutscher Sprache?
  • Gibt es eine Chat-Funktion?
  • Ist der Support 24/7 oder nur zu bestimmten Zeiten erreichbar?

Was ist die beste Software für Kleinunternehmer?

Wir haben die folgenden Angebote getestet:

  1. WISO EÜR & Kasse,
  2. sevDesk,
  3. Papierkram,
  4. Lexoffice.

Nicht alle dieser Programme sind reine Einnahmen-Überschuss-Rechnungs-Software; viele sind All-in-One-Lösungen, mit denen Unternehmer weitere Aufgaben erledigen können.

Einige Programme werden auf dem eigenen Rechner installiert; andere wiederum sind reine Cloud-Lösungen. Der Vorteil von Cloud-Lösungen ist, dass Sie auch ohne eigenen PC von überall auf Ihre Daten zugreifen können.

WISO EÜR + Kasse

WISO EÜR + Kasse
WISO EÜR + Kasse

ist die beste Software für Kleinunternehmer. Es handelt sich um eine All-in-One-Lösung, mit der Sie Ihre Finanzen verwalten, Belege erstellen und an Ihren Steuerberater senden sowie Kunden anlegen und verwalten können.

Die Software ist vom Umfang her eher schlank gehalten und eignet sich daher besonders gut für Freelancer und kleine Gewerbetreibende. Auch falls Sie sich noch nicht selbstständig gemacht haben, aber neben ihrer Angestelltentätigkeit bereits erste Einkünft erzielen, ist WISO EÜR & Kasse die ideale Lösung.

Die Software bietet sowohl eine Schnittstelle zum Stuerberater als auch zum Online Banking.

Hier klicken und mehr erfahren.

SevDesk Rechnung

SevDesk

ist eine der besten Software für Kleinunternehmer. Sie bietet eine breite Palette von Funktionen und ist mit den meisten bestehenden Systemen kompatibel.

Es können Angebote, Rechnungen, Lieferscheine und Mahnungen erstellt und direkt versendet werden.

SevDesk Buchhaltung ist für die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater optimiert. Es wird sogar ein Steuerberater-Netzwerk angeboten. Für den Fall, dass Sie noch keinen Steuerberater haben sollten, können Sie sich hier einen aussuchen.

Es gibt eine Testfunktion, mit welcher Sie SevDesk Buchhaltung kostenlos ausprobieren können.

SevDesk ist für Windows und Mac verfügbar.

Hier klicken und mehr erfahren.

Papierkram Pro

bietet eine besondere Funktion: Die integrierte Zeiterfassung ermöglicht Ihnen die umwandlung der geleisteten Arbeitszeit in eine Kundenrechnung.

Papierkram Pro

Wer also Freiberufler ist und mit Stundensätzen oder Tagessätzen arbeitet, für den dürfte Papierkram Pro+ eine einfach zu bedienden Lösung sein, die eine Menge Zeit spart.

Allgemein können Angebote und Rechnungen erstellt werden. Das Mahnwesen ist integriert.

Papierkram Pro bietet eine Testversion an, mit der Sie alle wichtigen Funktionen testen können.

Hier klicken und mehr erfahren.

Fastbill

ist eine der besten Software für Kleinunternehmer, die eine Software benötigen, die einfach zu bedienen ist und eine große Bandbreite an Funktionen bietet.

Fastbill ist der beste Anbieter, wenn es darum geht, möglichst viele Vorgänge zu automatisieren.

Die Anlagen EÜR und GuV können Sie selbstständig mit Fastbill erstellen. Für alles Weitere gibt es eine Anbindung an den Steuerberater, die besser kaum sein könnte.

Fastbill funktioniert cloudbasiert und ist daher von überall auf der Welt jederzeit erreichbar, sofern Sie einen Internetzugang haben.

Fastbill ist sehr einfach und intuitiv bedienbar; bietet dafür allerdings einen beachtlichen Funktionsumfang. So werden sogar eingescannte Belege automatisch (mittels Texterkennung) eingelesen, zugeordnet und gebucht.

Zusätzlich ist ein Kundenverwaltungsmodul integriert, das beinahe ein kleines CRM ist.

Es gibt eine kostenfreie Testversion, mit welcher Sie alle Funktionen umfassend testen können.

Hier klicken und mehr erfahren.

Die Quintessenz

Es gibt keine pauschale Antwort auf die Frage „Welche Software ist die beste für Kleinunternehmer?“ Die beste Software für Ihr Unternehmen hängt von Ihren spezifischen Anforderungen ab. Um die beste Software für Ihr Unternehmen zu finden, sollten Sie Ihr Budget, die von Ihnen benötigten Funktionen und die Kompatibilität der Software mit Ihren bestehenden Systemen berücksichtigen.

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat, Ihre Auswahl einzugrenzen und die beste Software für Ihr kleines Unternehmen zu finden. Vielen Dank für die Lektüre!